FÜR MICH GEEIGNET?

TATKRAFT… Für wen ist das Programm geeignet?

Tatkraft Gesundheit im Alter durch Betätigung

Ein Programm zur Gesundheitsförderung für Menschen in Lebensübergängen

Für ältere Menschen in Lebensübergängen (z.B. Übergang zwischen Erwerbsleben und Ruhestand, Verlust eines Partners, Umzug ins Seniorenheim) gibt es viele Veränderungen, die erlebt und bewältigt werden müssen.

Um Menschen in dieser Lebensphase zu unterstützen und ihre Gesundheit weitestgehend zu erhalten wurde TATKRAFT von Ergotherapeuten auf der Grundlage eines in den USA für die Zielgruppe älterer Menschen nachgewiesen hoch wirksamen Gesundheitsförderungsprogramms (Lifestyle-Redesign-Program, Mandel et al. 1999) entwickelt. Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten (DVE) unterstützt die Entwicklung des Programms und gemeinsam mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Hildesheim/Holzminden wird das Programm in einem Forschungsprojekt evaluiert.

Mit den Teilnehmern werden in einer Gruppe von 10 Teilnehmern persönlich bedeutsame Lebensbereiche und Betätigungen identifiziert, vorhandene Ressourcen gestärkt, neue entdeckt und somit zum Erhalt von Lebensfreude und aktiver Teilnahme am Leben sowie zur Vorbeugung von Multimorbidität und Krisen beigetragen. (Ferber et al. 2012)

Haben Sie Fragen?
Dann wenden Sie sich jederzeit vertrauensvoll an uns!

IST DAS ETWAS FÜR MICH?

TATKRAFT… Für wen ist das Programm geeignet?

Für Ältere Menschen, die

  • sich in ihrer Lebenswelt neu orientieren müssen und/oder möchten
  • sich mehr oder anders beschäftigen wollen
  • nach schwierigen Lebensveränderungen nicht den Boden unter den Füßen verlieren möchten
  • Freude und Gebrauchtwerden erleben möchten

bei Lebensveränderungen / Lebensübergangsituationen wie z.B.

  • vom Beruf in den Ruhestand
  • neue Wohnsituation
  • Verlust des Partners
  • Verlust von sozialen Kontakten
  • und weiteren Situationen, in denen sinnvolle/erfüllende Betätigungen fehlen oder nicht alleine identifiziert werden können.

ANTWORTEN VON TEILNEHMER/INNEN DES ERSTEN KURSES IM FRÜHJAHR 2015 AUF DIE FRAGE „WELCHE VERÄNDERUNGEN HABEN DAS PROGRAMM TATKRAFT UND DIE GRUPPE BEI MIR BEWIRKT?”